Leckortung
schnell, sicher und zuverlässig

Oftmals sind es die kleinen Schäden die einen großen Schaden verursachen. Dies trifft insbesondere bei Lecks zu, die, so klein sie auch sein mögen, auf Dauer großen Schaden anrichten können. Man vermutet zwar, dass irgendwo ein solches vorhanden ist, kann aber mit dem freien Auge nicht erkennen, wo dieses aufgetreten ist. Hierbei gilt es das vermutete Leck so schnell wie möglich ausfindig zu machen, um mögliche Folgeschäden so gering wie möglich zu halten. Dies war in der Vergangenheit mit erheblichen Stemmarbeiten und oftmals einhergehenden baulichen Maßnahmen verbunden. Dank moderner Techniken können Lecks heutzutage schnell und effektiv geortet werden.

Gründe für ein Leck

Sanitär Leckortung

Die Gründe warum ein Leck entstanden ist, können vielseitig sein. Oftmals handelt es sich um eine Materialermüdung, eine Korrosion oder eine fehlerhafte Verlegung des Rohrmaterials. Dabei lässt sich das Leck nicht immer gleich ausmachen. Anzeichen können Druckabfall oder verminderte Heiz- bzw.-Kühlleistung sein. Worin der Grund auch immer bestehen mag. Das Leck muss schnell geortet werden, um Folgeschäden im Rahmen zu halten. Welche in den meisten Fällen mit hohen Kosten verbunden ist. Daher sollte nicht gezögert werden, einen Klempner Notdienst zu benachrichtigen. Dieser verfügt über das nötige Knowhow und das erforderliche Equipment um ein Leck schnell zu orten und dagegen anzugehen. Dank technischer Weiterentwicklungen ist es heute möglich einen Leckortung schnellstens und mit kleinstmöglichem Aufwand durchzuführen. Hierbei stehen unter anderem die folgenden Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. die Leckortung mittels elektrisch-akustischer Leckortung
  2. Ortung des Lecks mittels Tracergas-Verfahren
  3. Thermografie
  4. Endoskopie
  5. Feuchtigkeitsmessung
  6. UV-Färbemethoden

All diese Verfahren ermöglichen es, ein Leck auf schonendste Art und Weise zu orten. Kein umständliches und Schmutz produzierendes Arbeiten mehr um ein Leck ausfindig zu machen. So kann das Problem schnell, effektiv, daher kostengünstig zu beseitigt werden!

Die Ortung von Lecks
an Dächern

Die Ortung von potenziellen Lecks beschränkt sich keineswegs auf Abflussleitungen und Heizungsrohre. Flachdachbesitzer können ein Lied davon singen. Vor allem in der Herbstzeit oder aufgrund lange andauernder Regenperioden, kann es auf diesem schnell zu folgenschweren Schäden kommen. Um größeren Schäden, welche oftmals mit einer extrem teuren Dachstuhlrenovierung einhergehen vorzubeugen, ist es ratsam einen Fachmann hinzuzuziehen. Ein Service, den fachliche kompetente Firmen nur zu gerne anbieten. Dies schützt nicht nur vor unliebsamen feuchten Überraschungen, sondern schont auch die eigene Brieftasche.

Fazit

Wenn also der Verdacht besteht, das irgendwo ein Leck sein könnte, solle man umgehend einen Fachmann herbeirufen. Dieser wird ein eventuell vorhandenes Leck schnellstens orten und umgehend Maßnahmen ergreifen, um das Problem zu beseitigen. Ohne große Stemmarbeiten, mit modernsten Mitteln. Schnell, effektiv und daher kostengünstig.